Drei Landtagsabgeordnete zu Gast am Uniklinikum Würzburg

27. November 2014 | Gesundheitspolitik

Am Montag, den 24. November dieses Jahres, war die Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit und Pflege des Bayerischen Landtags, Kathrin Sonnenholzner, zu Gast am Universitätsklinikum Würzburg (UKW).

Begleitet wurde sie von ihren beiden Landtagskollegen Volkmar Halbleib und Georg Rosenthal. Auf dem Programm stand eine Führung durch das Doppelzentrum für Operative und Innere Medizin (ZOM/ZIM). Besucht wurden die Klinik für Nuklearmedizin und der Bereich Kinderchirurgie. Bei der anschließenden Diskussion der drei SPD-Politiker mit dem UKW-Vorstand ging es unter anderem um Finanzierungsfragen. Konkret besteht ein sich immer weiter verschärfendes Missverhältnis zwischen dem umfassenden und damit auch teuren Leistungsspektrum der Universitätsmedizin und dessen unzureichender Vergütung. Eine Krankenhausreform, deren Eckpunkte von einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe bis zum Jahresende ausgearbeitet werden sollen, bietet die Chance auf einen fairen finanziellen Ausgleich.

2014 11 24 Uniklinik Die Gäste aus der bayerischen Landespolitik, umgeben vom Vorstand des Uniklinikums Würzburg (UKW): Prof. Matthias Frosch (Dekan der Medizinischen Fakultät der Uni Würzburg), Prof. Christoph Reiners, Ärztlicher Direktor des UKW, MdL Georg Rosenthal, MdL Kathrin Sonnenholzner, MdL Volkmar Halbleib, Günter Leimberger (Pflegedirektor des UKW) und die Kaufmännische Direktorin des UKW Anja Simon (von links).

Presseartikel und Bild: Universitätsklinikum Würzburg

  • 30.05.2016, 17:00 Uhr
    Gespräch mit Wohnungsbaugesellschaften und Fachgespräch Wohnen | mehr…
  • 30.05.2016, 19:00 Uhr
    Fachgespräch "Öffentliche Förderungen, damit Wohnungsmieten bezahlbar bleiben!" | mehr…
  • 03.06.2016, 10:00 – 17:00 Uhr
    Betriebsbesuche | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.200.564.420 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren