SPD-Landtagsabgeordnete unterstützen den massiven Ausbau der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau

20. November 2014 | Landwirtschaft und Ernährung

SPD-Agrarexpertin Ruth Müller und Haushaltsexperte Volkmar Halbleib informieren sich vor Ort über die Arbeit der LWG im Bereich der Imkerei – notwendige Investitionen am Standort Veitshöchheim diskutiert

Auf Einladung des Ochsenfurther SPD Abgeordneten Volkmar Halbleib besuchte die niederbayerische Landtagsabgeordnete Ruth Müller die Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim.

Das Fachzentrum Bienenhaltung stand im Mittelpunkt der Besichtigung. „Die hervorragende Forschung im Bereich der Varroabekämpfung, die Bewältigung des Klimawandels für unsere Imker sowie die Information der über 30.000 Imker in Bayern hinsichtlich neuer Schädlinge ist eine Mamutaufgabe, die hier in Veitshöchheim mit viel Engagement bewältigt wird!“, fasste die Abgeordnete Müller, die auch im Agrarausschuss des Bayerischen Landtags sitzt, die Ausführungen von Herrn Dr. Stefan Berg und Frau Dr. Ingried Illies zusammen. Sie sicherte zu, dass die SPD im Bayerischen Landtag weiterhin die Belange des Fachzentrums und der Imkerei im Blick haben wird: „Die Förderquote für die bayerischen Imker ist unter Minister Brunner von 30 Prozent auf nunmehr nur noch 10 Prozent zurückgefahren worden, dieser Umstand wird der enormen Bedeutung der Bienenhaltung nicht gerecht!“, so Müller. Der Haushaltsexperte Halbleib verwies auf den Antrag der SPD-Fraktion, die Förderung der bayerischen Imkerinnen und Imker anzuheben. Weiterhin wurde die aktuelle Situation in der Meister- und Technikerschule mit dem Schulleiter Herr von Mansberg diskutiert. Alle Beteiligten kamen überein, dass die Vereinigung der beiden Standorte künftig am Standort „An der Steige“ eine hervorragende Maßnahme zur dauerhaften Sicherung des Standorts ist. Hier sicherte der unterfränkische Haushaltsexperte die Unterstützung der Fraktion bei dieser enormen Investition zu: „Die Landesanstalt für Wein- und Gartenbau ist in ganz Bayern ein Begriff, die hervorragende Arbeit wird von den Winzerinnen und Winzern vor Ort sehr geschätzt. Investitionen an diesem Standort werden sich besonders im ländlichen Raum bezahlt machen!“, so Halbleib.

Weiterhin wurde der Erhalt der Saatgut-Beschaffenheitsprüfung am Standort Veitshöchheim thematisiert. „Der Erhalt der Analytik ist für viele Betriebe in der Umgebung enorm wichtig, aus diesem Grund habe ich mich bereits an dem Staatsminister Helmut Brunner gewandt und mich für die Stärkung eingesetzt!“, so Halbleib. Mittlerweile wurde dem Ochsenfurther Abgeordneten zugesichert, dass das Saatgutlabor in Veitshöchheim erhalten bleibt.

LWG Josef Herrmann, Arved von Mansberg, Ruth Müller MdL, Dr. Ingried Illies, Dr. Stefan Berg, Volkmar Halbleib MdL

  • 18.07.2016, 10:00 – 17:00 Uhr
    Betriebsbesuche | mehr…
  • 22.07.2016, 10:00 – 17:00 Uhr
    Betriebsbesuche | mehr…
  • 24.07.2016, 11:00 Uhr
    Verleihung des Felix-Freudenberger-Preises der UnterfrankenSPD | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.234.535.401 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren