Landesstiftung fördert Projekte in der Region

05. Dezember 2017

In der Sitzung des Stiftungsrates der Bayerischen Landesstiftung wurden Zuschüsse für drei Projekte im Landkreis Würzburg und sechs Projekte in Landkreis Kitzingen beschlossen. Das teilte der SPD-Landtagsabgeordnete Volkmar Halbleib, Mitglied des Stiftungsrates, mit.

Für die Renovierung des Turmes und der Turmkrönung der Wallfahrtskirche in Fährbrück in der Gemeinde Hausen wird ein Zuschuss von 50.000 Euro bewilligt.

Die Instandsetzung und Sanierung der Kreuzwegstation „Sieben Fälle“ in Eibelstadt wird mit 2.600 Euro bezuschusst.

Die Generalsanierung des Anwesens Maintorstraße 9 in der Gemeinde Eisenheim, Ortsteil Untereisenheim, wird mit 9.400 Euro bezuschusst.

Für die Innenrenovierung der Kath. Pfarrkirche St. Johannes d.T. in Biebelried wurde ein Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro gewährt. Bereits letzte Woche konnte der neue Altar vom Würzburger Weihbischof Ulrich Boom eingeweiht werden.

Für die Erneuerung der Fenster des historischen Rathauses in Wiesentheid wurde ein Zuschuss von 5.064 Euro bewilligt.

Der Umbau und die Sanierung des Templerhauses Marienplatz 7 in Wiesentheid wurden mit 26.000 Euro bezuschusst.

Für die Restaurierung des Häckerhofes Zehnthofstr. 5 in Nordheim wurde ein Zuschuss von 10.000 Euro bewilligt.

Dem Förderverein Alter Friedhof Mainbernheim wurde für die Restaurierung des Grabmals Johann Georg Kamleiter und der Grabplatte Michael Schober im Alten Friedhof in Mainbernheim ein Zuschuss in Höhe von 1.500 Euro gewährt.

Die Instandhaltung der Nische sowie die Wiederaufstellung der Hausmadonna mit Einhausung am Anwesen Hauptstr. 28 in Nordheim wurde mit 1.125 Euro bezuschusst.

Landtagsabgeordneter Halbleib weist darauf hin, dass es sich lohnt, Förderanträge zu stellen: „Ich möchte Kommunen, Privateigentümer und Einrichtungen aus dem Landkreis Kitzingen noch einmal ermutigen, vermehrt Anträge bei der Landesstiftung einzureichen. Ich hoffe, dass so in Zukunft noch mehr Projekte aus unserer Region gefördert werden.“