Landesstiftung fördert mit insgesamt 81.800 Euro Projekte in den Landkreisen Würzburg und Kitzingen

03. Juli 2018

In seiner heutigen Sitzung hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung über Förderanträge aus ganz Bayern entschieden, teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Volkmar Halbleib mit, Mitglied des Stiftungsrates. 51.800 Euro fließen aus der Stiftung auch an vier Projekte im Landkreis Würzburg. Mit insgesamt 40.000 Euro fördert die Stiftung drei Vorhaben im Landkreis Kitzingen.

Die katholische Kirchenstiftung Böttigheim erhält für die Innenrenovierung der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt einen Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro. Für die Sanierung eines Anwesens in der Mainuferstraße in Zell am Main wurden 15.000 Euro bewilligt. In Ochsenfurt wird die Dach-, Fassaden- und Fenstersanierung eines Anwesens mit 13.700 Euro gefördert. In die Sanierung des Dachs, der Rauchkamine, von Sandsteinsäulen sowie des Putzes eines Anwesens in Uettingen fließen 3.100 Euro.

Dem Landkreis Kitzingen wurde zur Sanierung des historischen Anwesens Alte Poststraße 10 in Kitzingen ein Zuschuss in Höhe von 25.700 Euro bewilligt. Einen Förderzuschuss von 9.200 Euro gibt es für die Sanierung eines Anwesens in der Hauptstraße in Abtswind. 5.100 Euro erhält der Markt Schwarzach für die Restaurierung der alten Stadtmauer in Stadtschwarzach.

Der Landtagsabgeordnete ermutigt Kommunen, Privateigentümer und Einrichtungen aus dem Landkreis Würzburg, noch viel häufiger Förderanträge bei der Landesstiftung einzureichen: „Es lohnt sich wirklich. Dann können in Zukunft hoffentlich noch mehr Projekte aus unserer Region von den Stiftungsgeldern profitieren.“

Anträge können formlos gestellt werden. Antragsformulare und Förderrichtlinien zum Herunterladen gibt es auf der Homepage der Landesstiftung: www.landesstiftung.bayern.de