Vereinspauschale steigt endlich auf 29 Cent! 434.000 Euro für Sportvereine in den Landkreisen Würzburg und Kitzingen

12. Juli 2018

„Die Vereinspauschale steigt endlich auf 29 Cent. Damit erhalten die Sportvereine in den Landkreisen Würzburg und Kitzingen dieses Jahr über die Vereinspauschale eine Förderung aus dem Haushalt des Freistaates von rund 434.000 Euro“, teilte der SPD-Landtagsabgeordnete Volkmar Halbleib mit. Mit der Pauschale fördert die Staatsregierung die ehrenamtliche Arbeit, die täglich in den Vereinen geleistet wird.

In diesem Jahr liege die Förderung ausnahmsweise bei 29 Cent pro Mitgliedereinheit - Berechnungsgrundlage dafür ist die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder sowie die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die zehnfache Gewichtung gibt. In den Jahren zuvor gab es aber lediglich 27,8 Cent. „Was diese Vereine und die Ehrenamtlichen vor Ort leisten, ist zwar mit Geld kaum aufzuwiegen. Sie sorgen dafür, dass Erwachsene und insbesondere Kinder fit bleiben und weniger krank werden, sie schaffen mehr Miteinander, sie leisten Integrationsarbeit. Dennoch sind Vereine auf diese Unterstützung häufig angewiesen.“ Deshalb fordert Halbleib auch, dass „eine bessere Sportförderung auch außerhalb von Wahljahren stattfindet. Alle 5 Jahre eine Sprung nach vorne, dass ist zu wenig und wird der Leistung des Sports nicht gerecht.“

Jahre mit Landtagswahlen seien traditionell gute Jahre für den Sport - aber vor dem Hintergrund der steigenden Kosten der Vereine sei auch die Erhöhung heuer längst nicht ausreichend. Halbleib erinnert daran, dass die Sportverbände seit Jahren eine dauerhafte Anhebung der Förderung auf 30 Cent pro Mitgliedereinheit fordern. Die entsprechenden Anträge der SPD-Fraktion im Landtag wurden jedoch von der CSU bisher immer abgelehnt.