Bayerischer Popkultur-Preis für Würzburger „Posthalle“

23. Oktober 2020

Die Auszeichnung für den „Besten Club des Jahres“ durch den Verband für Popkultur in Bayern wird dieses Jahr an die „Posthalle“ in Würzburg verliehen. Besonders freut sich über die Auszeichnung der Würzburger SPD-Landtagsabgeordnete Volkmar Halbleib, der den Vorschlag für die regional bedeutsame Veranstaltungslocation gemacht hat: „Der Preis ist mehr als verdient und im Hinblick auf die dramatischen Auswirkungen von Corona auf das Veranstaltungsgeschehen der letzten sieben Monate auch eine Aufmunterung trotz der Schwierigkeiten weiter für ein breites Kulturangebot von Rock über Pop bis Comedy zu sorgen.“

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Posthalle über ein halbes Jahr lang geschlossen bleiben. Erst im September konnte sie ihre Türen für Veranstaltungen wieder öffnen. Der Erhalt und damit die Zukunft des Kultur- und Veranstaltungsangebotes der Posthalle stehen aufgrund der jüngsten Infektionszahlen weiterhin auf der Kippe. Gemeinsam mit Landtagskollege Patrick Friedl kämpft Halbleib für die Einbeziehung der Posthalle in das Bayerische Spielstätten-Programm. Zwar liegt noch kein abschließender Bescheid vor, aber die Rückmeldungen seitens des Kunstministeriums seien positiv, so Halbleib.

Bild Posthalle
Christian Flisek und Volkmar Halbleib (von links) informierten sich während ihrer Kulturtour 2019 bei Joachim Schulz (rechts) über das Konzept der Posthalle (Foto: Traudl Baumeister)

Sorgen bereitet Halbleib auch die Zukunft der „Posthalle“ nach dem Jahr 2023, weil dann der Pachtvertrag für die ehemalige Paketposthalle am Hauptbahnhof endet. „Die Posthalle ist für das Veranstaltungsangebot in der Region unverzichtbar, deshalb müssen jetzt die Weichen für die Fortsetzung der Kulturarbeit in einer Posthalle 2.0 gestellt werden.“

Trotz oder gerade wegen der schwierigen Umstände sieht Halbleib die Auszeichnung mit dem Bayerischen Popkulturpreis als Ermutigung: „Die Posthalle ist die größte Kulturstätte in Unterfranken. Die Auszeichnung mit dem Bayerischen Popkulturpreis ist nicht nur eine adäquate Würdigung der Posthalle als kulturelle Institution, sondern auch ein Signal für die Zukunft!“ zeigt sich Halbleib überzeugt, der bei der Verleihung am 01. Dezember die Laudatio auf den Preisträger Posthalle sprechen darf.

Der Bayerische Popkulturpreis wird in den Kategorien Nachhaltigkeit, Inklusion, Festival des Jahres und Bester Club des Jahres verliehen und ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert.

Teilen