Abgeordnetenbrief Abonnieren

Wenn Sie meinen Abgeordnetenbrief per Email erhalten wollen, schreiben Sie einfach mit dem Betreff "Abgeordnetenbrief Abonnieren" an buergerbuero-halbleib@t-online.de

Abgeordnetenbrief Juli 2018

KohnenPlus in den Mainfrankensälen mit Natascha Kohnen und Bernhard Schlereth

Liebe Leserinnen und Leser,

wir leben derzeit in bewegten Zeiten. Belegte Fakten haben keine Chancen gegen diffuse Angstgefühle anzukommen und oftmals bekommen diejenigen viel zu viel Gehör, die lauthals schnelle Antworten und Lösungen versprechen, die noch nicht mal ansatzweise der Realität standhalten. In einer Zeit, in der Lüge und schamloser Populismus an der Tagesordnung zu sein scheinen, setzt die BayernSPD nicht nur mit der Spitzenkandidatin Natascha Kohnen dem unlauteren Getöse einen positiven Trend entgegen.

Unaufgeregt, aber mit deutlichen Worten benennen wir die Probleme im Freistaat – von der akuten Wohnungsnot und zunehmender Altersarmut über fehlende Konzepte für Familienpolitik und Integration bis hin zu demokratie‐ und europafeindlichen Tendenzen.

In meinem letzten Abgeordnetenbrief vor den Wahlen für den Landtag und die Bezirkstage in Bayern am 14. Oktober informiere ich über meine Arbeit und die politischen Aktivitäten in den letzten Wochen und Monaten.

Abgeordnetenbrief Juli 2018 (PDF, 1,51 MB)

Abgeordnetenbrief April 2018

Heinz Koch, Natascha Kohnen, Volkmar Halbleib

Liebe Leserinnen und Leser,

die Zeit seit der Jahreswende war für die Sozialdemokratie eine spannende und herausfordernde Zeit. In meinem Abgeordnetenbrief informiere ich über meine Arbeit und die politischen Aktivitäten in den letzten Wochen und Monaten.

Auch in nächster Zeit werden uns sicher die Geschehnisse in Berlin, aber vor allem auch die Pläne und Vorhaben des neuen bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder und seines Kabinetts beschäftigen. Für mich als Sozialdemokrat drängen sich Themen wie die akute Wohnungsnot, der GBW-Untersuchungsausschuss, die Herausforderungen im Arbeitsmarkt oder das gepante Polizeiaufgabengesetz der Regierungspartei in den Vordergrund.

Abgeordnetenbrief April 2018 (PDF, 1,63 MB)

Abgeordnetenbrief Dezember 2017

Natascha Kohnen mit Volkmar Halbleib

Liebe Leserinnen und Leser,

am Ende des Jahres informiere ich in meinem Abgeordetenbrief über meine Arbeit und die politischen Aktivitäten.

Auch im neuen Jahr werden uns sicher die Geschehnisse in Berlin rund um die Regierungsbildung noch weiter beschäftigen. Vor Ort bleiben Themen wie die Wohnungsnot, die Herausforderungen im schulischen Bereich oder bei der Integration weiterhin wichtige Handlungsfelder für sozialdemokratische Impulse.

Abgeordnetenbrief Dezember 2017 (PDF, 1,28 MB)

Abgeordnetenbrief Oktober 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

dies ist ein Abgeordnetenbrief, bei dem ich wie immer über meine Arbeit berichte. Zugleich wirft aber die Landtagswahl 2018 schon ihre Schatten voraus. Ich werde wieder für den Bayerischen Landtag kandidieren. Die Herausforderung wird sein, welche Schlüsse nach einer bitteren Niederlage der SPD bei der Bundestagswahl für Bayern gezogen werden können.

Meine Antwort: Erkennbarer und unterscheidbarer werden, unsere Positionen glaubwürdig und verständlich vermitteln. Vor allem die Sorgen der Menschen deutlicher ansprechen, auch und gerade derjenigen, die aus unterschiedlichen Gründen unzufrieden mit unserer Politik waren. Die sich abzeichnende Jamaika-Koalition wird uns genügend Möglichkeiten geben, dies zu zeigen. Eine Chance für sozialdemokratische Politik!

Ich wünsche Euch und Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Abgeordnetenbrief Oktober 2017 (PDF, 1,53 MB)

Abgeordnetenbrief Juli 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

heute übersende ich meinen neuen Abgeordnetenbrief, denn auch in der Landespolitik hat sich in den letzten Monaten einiges getan. Ich war viel in den Landkreisen Würzburg und Kitzingen unterwegs. Auf den nachfolgenden Seiten informiere ich Sie und Euch über die Schwerpunkte meiner politischen Arbeit vor Ort und im Bayerischen Landtag.

Jetzt wünsche ich erholsame Urlaubstage und freue mich auf einen engagierten Schlussspurt zur Bundestagswahl am 24.09.2017 mit unseren Bundestagskandidaten Eva Maria Linsenbreder und Markus Hümpfer.

Abgeordnetenbrief Juli 2017 (PDF, 6,34 MB)

Abgeordnetenbrief April 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

die SPD ist sehr erfolgreich in das Jahr der Bundestagswahl gestartet. Mit der Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten und der Ernennung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidat konnten wir viel Sympathie sammeln. Heute übersende ich meinen neuen Abgeordnetenbrief, denn auch in der Landespolitik hat sich seit Beginn des Jahres einiges getan. Ich war viel in den Landkreisen Würzburg und Kitzingen unterwegs. Auf den nachfolgenden Seiten informiere ich Sie über die Schwerpunkte meiner politischen Arbeit vor Ort und im Bayerischen Landtag.

Abgeordnetenbrief April 2017 (PDF, 5,37 MB)

Abgeordnetenbrief Dezember 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

die 21. Auflage meines Abgeordnetenbriefs möchte ich dazu nutzen Ihnen und Euch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Das Jahr 2016 wird uns sicherlich allen in Erinnerung bleiben. Krieg, Terror, Flucht und Vertreibung haben dieses Jahr ebenso geprägt wie die Gefahren des Rechtspopulismus in Europa und die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA.

Abgeordnetenbrief Dezember 2016 (PDF, 6,20 MB)

Abgeordnetenbrief September 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

die 20. Auflage meines Abgeordnetenbriefs erreicht Sie und Euch in einem neuen Layout. Nach sieben Jahren wurde es einmal Zeit für ein neues Gesicht und etwas mehr Farbe in meinem regelmäßigen Update. Auf den diesen Seiten informiere ich Sie und Euch über die Schwerpunkte meiner politischen Arbeit.

Abgeordnetenbrief September 2016 (PDF, 1,82 MB)

Abgeordnetenbrief Juni 2016

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der 19. Auflage meines Abgeordnetenbriefs möchte ich Sie und Euch zur Jahresmitte erneut über Schwerpunkte meiner Arbeit als Abgeordneter informieren. Es gab in der ersten Jahreshälfte eine Vielzahl an Terminen und Veranstaltungen, die ich wahrgenommen habe.

Abgeordnetenbrief Juni 2016 (PDF, 3,34 MB)

Abgeordnetenbrief März 2016

Mit der 18. Auflage meines Abgeordnetenbriefes möchte ich Sie und Euch kurz vor Ostern erneut über Schwerpunkte meiner Arbeit als Abgeordneter informieren. Wie in den vorherigen Briefen gibt es wieder Informationen zu meinen Veranstaltungen und Aktivitäten vor Ort, über meine Tätigkeit als finanzpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und über wichtige Themen der Landespolitik.

Abgeordnetenbrief Dezember 2015

Mit der 16. Auflage meines Abgeordnetenbriefes möchte ich Sie und Euch kurz vor Weihnachten erneut über Schwerpunkte meiner Arbeit als Abgeordneter informieren. Wie in den vorherigen Briefen gibt es wieder Informationen zu meinen Veranstaltungen und Aktivitäten vor Ort, über meine Tätigkeit als finanz- und vertriebenenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und über wichtige Themen der Landespolitik.

Abgeordnetenbrief Juli 2015

Mit der 15. Auflage meines Abgeordnetenbriefes möchte ich Sie und Euch kurz vor den Sommerferien erneut über Schwerpunkte meiner Arbeit als Abgeordneter informieren. Wie in den vorherigen Briefen gibt es wieder Informationen zu meinen Veranstaltungen und Aktivitäten vor Ort, über meine Tätigkeit als finanz- und vertriebenenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und über wichtige Themen der Landespolitik.

Abgeordnetenbrief Dezember 2014

Mit der 14. Auflage meines Abgeordnetenbriefes möchte ich Sie und Euch kurz vor Ende des Jahres erneut über Schwerpunkte meiner Arbeit als Abgeordneter informieren. Wie in den vorherigen Briefen gibt es wieder Informationen zu meinen Veranstaltungen und Aktivitäten vor Ort, über meine Tätigkeit als finanz- und vertriebenenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und über wichtige Themen der Landespolitik.

Abgeordnetenbrief Juni 2014

Mit dieser aktuellen 13. Auflage meines Abgeordnetenbriefes möchte ich Sie und Euch wieder über wichtige Schwerpunkte meiner Arbeit binnen der letzten Monate informieren. Wie in den vorherigen Briefen gibt es wieder Informationen zu meinen Veranstaltungen und Aktivitäten vor Ort, über meine Tätigkeit als finanz- und vertriebenenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und über wichtige Themen der Landespolitik.

Abgeordnetenbrief Dezember 2013

Mit der 12. Auflage meines Abgeordnetenbriefes möchte ich kurz vor Ende des Jahres erneut über meine Arbeit als Abgeordneter informieren. Ich freue mich, die Region und die SPD auch in der 17. Legislaturperiode im Landtag vertreten zu dürfen. Auf diesem Wege möchte ich mich bei allen Wählerinnen und Wählern, fleißigen Wahlkämpfern und Fürsprechern für die Unterstützung bedanken.

Abgeordnetenbrief September 2013

Wenige Tage vor der Landtagswahl will ich es nicht versäumen, meinen Abgeordnetenbrief zu übersenden. Denn trotz Wahlkampfendspurt soll die bewährte Information über meine Arbeit als Abgeordneter nicht vernachlässigt werden.

Dieser Abgeordnetenbrief ist bereits die 11. Auflage meines regelmäßigen Informationsdienstes. Es ist zugleich der letzte in dieser Legislaturperiode des Bayerischen Landtages. Seit Oktober 2008 bin ich Abgeordneter. Die fünf Jahre sind schnell vergangen, geprägt von intensiver Arbeit in München - als stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses und als stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion seit Juni 2010. Aber in gleicher Weise geprägt vom Einsatz für die Region Würzburg, für Menschen, Organisationen und Kommunen. Auch in der Opposition konnte ich für die Region einiges erreichen und anschieben. Aber sehr vieles bleibt noch zu tun, für die Region - und für wichtige Kurskorrekturen in der Landespolitik.

Abgeordnetenbrief März 2013

Wer die Politik des amtierenden bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer in den letzten Monaten verfolgt hat, der weiß: Seehofer steht für alles – und zugleich für nichts. Seine Positionen haben keine nen-nenswerte Halbwertszeit. Was gestern stürmisch begrüßt wurde, wird heute vehement verneint. Was morgens ins Wahlprogramm geschrieben wird, wird abends über Bord geworfen. Beste Beispiele: die Studiengebühren, die „roten Linien“ in der Eurokrise, der Donauausbau.

Abgeordnetenbriefe 2010-2012