„Eine gute Nachricht für die Gesundheitsversorgung im Landkreis Würzburg“

die Mainklinik in Ochsenfurt

09. Juli 2019

21,53 Millionen Euro fließen für die Main-Klinik in Ochsenfurt aus dem Krankenhausprogramm des Freistaates.

Die Mainklinik Ochsenfurt erhält für den ersten Bauabschnitt der anstehenden Generalsanierung 21,53 Millionen Euro aus dem Krankenhausprogramm des Freistaates Bayern. Damit ist die Klinik Teil eines Investitionspaketes von insgesamt 442 Millionen Euro, die der Freistaat in den nächsten Jahren in die stationären medizinischen Versorgungsstrukturen investiert und für 17 neue Bauvorhaben im Krankenhausbereich zur Verfügung stellt. Dies gab die Staatsregierung heute bekannt. Der erste Bauabschnitt der Sanierung der Mainklinik umfasst den Neubau des Westflügels. Benötigt wird das Gebäude insbesondere für die Allgemeine Krankenpflege, das Zentrallabor, die Physiotherapie und Bettenaufbereitung.

Ich freue mich, dass sich die parteiübergreifende Hartnäckigkeit von Kommunalunternehmen, Landkreis und den örtlichen Abgeordneten gelohnt hat. Das ist eine gute Nachricht für die Gesundheitsversorgung im Landkreis und den benachbarten Gebietskörperschaften, wenn auch eine längst überfällige. Denn die Förderzusage hätte nach dem Zeitplan von Kommunalunternehmen und Landkreis bereits im vergangenen Jahr gut getan! Deshalb gilt es jetzt die Ärmel hochzukrempeln und das Vorhaben so zügig wie möglich umzusetzen.

Teilen