Jugendtanz im Tanzspeicher Würzburg freut sich über 700 Euro Spende

09. Oktober 2020

Der Jugendtanz im Tanzspeicher Würzburg leistet seit Jahren einen wichtigen Beitrag für das Miteinander im öffentlichen und kulturellen Leben durch das Angebot inklusiver Kulturprojekte in Kooperation mit dem Körperbehindertenzentrum am Heuchelhof.

Volkmar Halbleib, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, weiß aber auch, dass der Tanzspeicher Würzburg und seine Kooperationspartner, wie etwa der Verein Jugendtanz Würzburg, in besonderer Weise auf Publikum angewiesen sind und daher wie viele Kulturschaffende besonders unter den Pandemie-Maßnahmen leiden. „Deshalb unterstütze ich mit meiner Spende die hervorragende künstlerische wie soziale Arbeit des Tanzspeichers und seiner Partner.“

Tanzspeicher Jugendtanz
Landtagsabgeordneter Volkmar Halbleib (rechts) übergibt Theaterleiter Thomas Kopp (links) und der Vorsitzenden des Jugendtanz Würzburg Lilo Lehmann seine Spende in Höhe von 700 Euro

Wie seine Fraktions- und Landtagskollegen verzichtet auch der mainfränkische SPD-Abgebordnete Halbleib auf die diesjährige Diätenerhöhung in Höhe von rund 2500 und unterstützt stattdessen mit dem Geld, passend zu seinem Fachbereich, die regionale Kulturszene. 700 Euro gehen an den Verein Jugendtanz Würzburg e.V. „Ich glaube, das Geld ist damit punktgenau dort, wo es wichtig und richtig ist. Das Theater tanzSpeicher ist schon immer ganz wichtiger Impulsgeber für Würzburg und Region. Dazu kommt das große Thema der kulturellen Teilhabe auch für Menschen mit Behinderung und da ist dort Mustergültiges in den letzten Jahren auf den Weg gebracht worden.“

Teilen