Unterfränkischer Integrationspreis geht an die Samstag-Akademie von St. Egidio

09. November 2020

Besondere Post vom unterfränkischen Regierungspräsidenten Dr. Eugen Ehmann erhielt am Freitag der mainfränkische SPD-Landtagsabgeordnete Volkmar Halbleib. Er teilte dem Abgeordneten mit, dass die von der Regierung von Unterfranken gebildete Jury auf Halbleibs Vorschlag hin die „Samstags-Akademie für Auszubildende mit Migrationshintergrund“ der ökumenischen Gemeinschaft St. Egidio in Würzburg mit dem ersten Preis des unterfränkischen Integrationspreises auszeichnete. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 2.500 Euro dotiert.

„Mit der Auszeichnung wird das besondere Engagement zur Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in die Berufs- und Arbeitswelt hervorgehoben und gewürdigt“, so das Urteil der Jury.

Die 2017 gegründete Samstag-Akademie fördert ehrenamtlich nichtdeutsche Menschen, bereitet sie auf Berufsschule und Beruf vor und hilft damit in besonderer Weise junge Auszubildende zu integrieren. „Besonders wertvoll ist dabei, dass viele der ehrenamtlichen Helfer selbst in früheren Jahren die Sprachschule von St. Egidio genutzt haben und jetzt die eigenen Erfahrungen weitergeben“, zeigt sich Halbleib von dem Projekt überzeug, das er für den Integrationspreis vorgeschlagen hatte.

Der zweite Preis geht in diesem Jahr an die Initiative des Integrationsbeirates der Stadt Schweinfurt „Zukunft findet GEMEINSAM statt!“, den dritten Preis sichert sich das Kissinger Begegnungszentrum der Kulturen e.V. Ein Sonderpreis ging an die evangelisch-methodistische Kirche Schweinfurt-Würzburg und deren Lesekreis an der der Mönchbergschule Würzburg. Wegen der Corona-Pandemie findet die Preisverleihung in diesem Jahr nicht im Rahmen eines feierlichen Festaktes statt, sondern erfolgt ausschließlich schriftlich.

Teilen